Camping Gasgrills + Gaskocher

BRUNNER | CADAC Camping Gasgrills & Gaskocher – Für Deinen Campingurlaub
Wenn Du auf der Suche nach einem CADAC Campinggrill oder Gaskocher bist, findest Du hier eine exklusive Auswahl. Egal ob für Deinen Garten oder Deinen Campingurlaub, der passende CADAC Gasgrill sorgt immer für einen perfekten Grillabend. Für die Zubereitung der Beilagen kannst Du z.B. den BRUNNER oder CADAC Gaskocher nutzen.

Ergebnisse 1 – 16 von 19 werden angezeigt

Ergebnisse 1 – 16 von 19 werden angezeigt

Was sind die Vorteile von Gasgrills?

Gasgrills haben gegenüber Holzkohlegrills und Elektrogrills einige Vorteile.

Gasgrills sind:

  • Schnell einsatzbereit
  • Leicht entzündbar durch Piezozündung
  • Günstige Betriebskosten
  • Sicherer als Holzkohlegrills
  • Regulierbare Temperatur
  • Indirektes Grillen durch Deckel
  • Vielseitig anwendbar
  • Keine Rauchbildung
  • Einfache Reinigung
  • Erweiterbar durch umfangreiches Zubehör
  • Gesünder
  • Meist auf Campingplätzen erlaubt

Gasgrills sind demnach einfacher in der Handhabung und können auch problemlos auf der Terrasse oder dem Balkon verwendet werden, da kein Rauch entsteht. Ein Campinggrill ist also optimal für die Nutzung auf dem Campingplatz. Deine Platznachbarn werden sich freuen, wenn sie nicht zugeräuchert werden. Auch Deiner Lunge tut es gut, nicht dem giftigen Rauch eines Holzkohlegrills ausgesetzt zu sein.

Kaufberatung Gasgrill

Du fragst Dich, worauf Du beim Gasgrill Kauf achten solltest?

Ein guter Gasgrill setzt eine einfache und intuitive Bedienung voraus. Die Temperatur sollte flexibel regulierbar sein und auch ein integriertes Thermometer ist für das perfekte Grillergebnis unverzichtbar. So wird auch direktes und indirektes Grill ein Kinderspiel.

Der Grillrost sollte beschichtet sein, damit Dein Grillgut nicht anbrennt und Du das Gitter danach problemlos reinigen kannst. Ideal ist eine umweltfreundliche Beschichtung, die nicht aus Chemikalien besteht und Deiner Gesundheit schaden kann.

Außerdem ist die Leistung wichtig, da diese Dein Grillgut bestimmt. Für Würstchen und Gemüse reicht ein Gasgrill mit geringer Leistung aus (z.B. CADAC Safari Chef 2). Für anspruchsvolle Steaks benötigt Dein Gasgrill eine höhere Leistung (z.B. CADAC Carri Chef 2).

Die Stabilität Deines Campinggrills stellt auch noch ein wichtiges Kaufkriterium dar. Auch auf unebenem Untergrund muss der Grill stabil stehen, ansonsten kann es gefährlich werden.

Was solltest Du vor dem Kauf beachten?

Bevor Du einen neuen CADAC Gasgrill kaufst, solltest Du Dir darüber Gedanken machen von wie vielen Personen der Grill genutzt werden soll:

  • Wenn Du oft den Standort wechselst und einen leichten Grill suchst, der sich schnell und einfach zusammenbauen lässt, ist der CADAC SAFARI CHEF 2 Dein optimaler Begleiter.
  • Für einen entspannten Grillabend zu zweit oder viert ist der CADAC GRILLO CHEF gut geeignet.
  • Für einen abwechslungsreichen Grillabend mit Freunden oder der ganzen Familie ist ein größeres Modell von Vorteil. Der CADAC CARRI CHEF 2 ist hierfür ideal.

Was ist der Unterschied zwischen dem CADAC Carri Chef 2, Grillo Chef und dem Safari Chef 2?

Die drei Grill-Serien unterscheiden sich hauptsächlich in den Produktmaßen und dem Gewicht.

Der Safari Chef 2 ist der kleinste und leichteste CADAC Gasgrill. Mit nur 3,6 kg und 32 x 39 x 32 cm Abmessung, ist der Grill ultra leicht und kompakt. Die perfekte Wahl für Deinen Wander- oder Angelausflug, wenn Dir eine Grillfläche von Ø 28 cm ausreicht.

Der Grillo Chef ist auch recht klein und leicht. Die Grillfläche ist Ø 36 cm und der Gasgrill misst 65 x 71 x 65 cm. Er ist ideal für einen Grillabend zu zweit, z.B. an einem gemütlichen Abend auf dem Campingplatz. Mit ca. 7,5 kg ist der Grill auch noch mobil und tragbar.

Der Carri Chef 2 ist mit einer Grillfläche von Ø 46 cm und 70 x 93 x 70 cm deutlich größer als die Vergleichsmodelle. Wenn Du Deinen Grill mit Freunden oder der ganzen Familie nutzen möchtest und ihn meistens an einem festen Standort nutzt, ist der Carri Chef 2 ideal für Dich.

Wie reinigt man einen Gasgrill richtig?

Beim Reinigen darf die Beschichtung Deiner Grillplatte, Pfanne, Töpfe, etc. nicht beschädigt werden. Deshalb solltest Du weiche Schwämme verwenden und auf aggressives Reinigungsmittel und Scheuerschwämme verzichten.

Bei starken Verschmutzungen kannst Du das Gitter auch über Nacht einweichen und am Morgen nochmals darüber wischen.

Während Du Dein Fleisch, Gemüse oder Fisch abrätst, läuft das überschüssige Fett in eine Fettpfanne. Diese musst Du regelmäßig gründlich reinigen. Am besten gibst Du bereits vor der Nutzung ein bisschen Wasser mit ein paar Tropfen Essig in die Pfanne, damit sich das Fett später leichter entfernen lässt. Auch eine Prise Sand hilft dabei, die Fettpfanne später zu reinigen.

Wenn Du Deinen Grill nicht verwendest, solltest Du ihn an einem geschützten Ort abstellen und die passende Abdeckhaube anbringen, die vor Wind und Wetter schützt. Über den Winter solltest Du den Grill am besten in der Garage oder in einem überdachten Bereich lagern.