CADAC Zubehör

CADAC Zubehör – Für Deinen Campinggrill
Die CADAC Gasgrills und Gaskocher sind so gestaltet, dass Du sie mit dem optionalen Grillzubehör beliebig ergänzen kannst. Hier findest Du eine Auswahl an Grillplatten, Pfannen, Pizzasteinen, Deckeln und Abdeckplanen für Deinen Campinggrill. 

Ergebnisse 1 – 16 von 22 werden angezeigt

Ergebnisse 1 – 16 von 22 werden angezeigt

Welche Gasflasche für Gasgrill?

Für Gasgrills kannst Du Gasflaschen in verschiedenen Größen nutzen. Meist werden 5 kg, 8 kg oder 11 kg Gasflaschen genutzt. Je nach Bedarf und Unterbringen, kannst Du Dich für die ein oder andere Variante entscheiden. Im Wohnmobil oder Wohnwagen sind 11 kg Gasflaschen üblich. Mit einer Gassteckdose kannst Du Deine Gasflasche mit Deinem Gasgrill verbinden. Wenn Du im Campingurlaub grillen möchtest, ist eine 11 kg Flasche ideal.

Für einen mobilen Gaskocher ist eine kleinere Flasche eventuell von Vorteil. Je kleiner die Flasche, desto leichter und mobiler. Du kannst die Flasche dann beispielsweise problemlos in Deiner mobilen Campingküche im Vorzelt verstauen.

Wie lange hält eine 11 kg Gasflasche?

Wenn Du in Deinem Wohnmobil oder Wohnwagen eine Gasflasche nutzt, handelt es sich vermutlich um eine 11 kg Gasflasche. Diese kannst Du über einen Außenanschluss mit Deinem CADAC Gasgrill verbinden. Je nach Gasverbrauch ändert sich die Nutzungsdauer für Deine Gasflasche.

Der CADAC Carri Chef 2 verbraucht 270 g/h. Dementsprechend hält die Gasflasche circa 40 Stunden.

Der CADAC Grillo Chef hat einen Gasverbrauch von 218 g/h. Die 11 kg Gasflasche reicht demnach für mindestens 50 Stunden Grillvergnügen.

Allerdings nutzt Du die Gasflasche auch für Deinen Campingalltag. Dadurch wird die Nutzungsdauer reduziert.

Wo gibt es Gasflaschen zu kaufen?

Volle Gasflaschen kannst Du nicht online kaufen. Du kannst sie jedoch problemlos in verschiedenen Baumärkten, Tankstelle, Gartencenter, Autohäusern oder Campingshops kaufen.

Welches Gas für Gasgrill?

Für Deinen Gasgrill eignen sich Propan und Butan Gas. Propangas ist zwischen -20 und +40 °C gasförmig und einsatzbereit. Propangas ist auch im Winter einsatzfähig und ideal für Wintercamping. Butangas ist nicht für Temperaturen unterhalb des Gefrierpunktes geeignet. Für Camping im Winter ist es deshalb ungeeignet.

Propangasflaschen sind jedoch deutlich schwerer und deshalb nur schlecht für den Campingausflug geeignet. Deshalb ist eine Mischung aus Propan und Butan ideal für Deinen Gasgrill. Die Gasflaschen sind leichter und auch im Winter kannst Du sorglos grillen.

Wo Gasflasche im Sommer in der Sonne lagern?

Gasflaschen sind äußerst robust und stabil. Wenn im Sommer die Temperaturen steigen, wird der Druck innerhalb der Gasflasche steigen. Allerdings sind die Flaschen nie zu 100 % gefüllt. Deshalb kann der Druck sich ausdehnen und Deine Gasflasche wird nicht explodieren.

Du kannst Deinen Gasgrill sorglos im Sommer nutzen. Nach der Nutzung musst Du die Flasche allerdings richtig lagern, damit nichts passiert. Lagere die Gasflasche am besten an einem trockenen Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung. Der Raum muss dennoch belüftet sein, damit eventuell austretendes Gas verdampft. Stelle die Gasflasche bei Nichtnutzung beispielsweise in eine Garage oder in den Keller.

Wenn Du fertig bist mit Grillen, solltest Du den Schlauch zwischen Grill und Flasche direkt trennen. Zudem solltest Du das restliche Gas aus dem Schlauch entweichen lassen.

Beim Kauf oder Tausch einer Gasflasche musst Du darauf achten, dass alle Prüfsiegel aktuell sind. Wenn Du z.B. über einen langen Zeitraum eine Gasflasche gelagert hattest, solltest Du diese lieber umtauschen. Denn nach 10 Jahren müssen Gasflaschen erneut überprüft werden. Ansonsten können Verschlüsse und Ventile veraltet sein und dem Hitzedruck nicht mehr standhalten.